Jun 14 2012

Spanischkurs der Escuela Delengua: Spanische und Lateinamerikanische Literatur

Gute Literatur ist etwas wunderschönes. Sprachliche Höchstleistungen werden von den großen Schriftstellern und Dichtern erbracht, wenn sie ihre Gedanken und Erfahrungen niederschreiben. Neben dem ästhetischen Genuss ermöglicht das Studium der Literatur einer Fremdsprache auch einen tiefen Einblick in die Kultur eines Landes. Deshalb bietet die Escuela Delengua in Granada einen Sprachkurs über die Literatur Spaniens und Lateinamerikas an.

Während dem Kurs soll die Literatur natürlich möglichst praktisch, anhand der Lektüre ausgewählter Werke, betrachtet werden. Es lohnt sich aber, im Vorfeld kurz Literatur aus einer theoretischen Perspektive zu betrachten. Was für literarische Gattungen gibt es? Wie kann man Literatur sinnvoll analysieren und interpretieren? Diese theoretischen Vorbemerkungen sollen es dem Schüler ermöglichen möglichst viel aus der Literatur für sich herauszuholen.

Literatur entsteht immer aus einem kulturellen Kontext heraus. Wenn also in einem zweiten Schritt Literaturgeschichte behandelt wird, müssen auch die historischen Ereignisse der betrachteten Epoche studiert werden. So vermittelt der Kurs nicht nur Kenntnisse über Literatur, sondern auch über die allgemeine Geschichte Spaniens und Lateinamerikas. Welche gesellschaftlichen Gruppierungen waren wichtig, wie sahen sie die Welt und wie wurde gewisses Gedankengut oder historische Ereignisse in der Literatur verarbeitet? Epochen wie die Renaissance und ihre wichtigsten literarischen Vertreter sollen anhand von Textauszügen genauer betrachtet werden.

Schließlich werden auch zeitgenössische Werke angeschaut. Anhand der Texte kann man viel über die spanischsprachige Welt und ihre Kultur erfahren. Auch die einzelnen Dichter und Schriftsteller werden vorgestellt. Wer waren sie? Wie lebten sie? Wie sahen sie die Welt? Da es sich bei vielen großen Autoren um außergewöhnliche Persönlichkeiten handelt, ist die Auseinandersetzung mit deren Biografien sehr spannend. Ein Beispiel wäre der berühmte Granadiner Federico García Lorca.

Der Literatur-Kurs findet in kleinen Gruppen statt. Es ist deshalb oft möglich auf die Vorlieben und Interessen der Kursteilnehmer einzugehen. So kann der Fokus auf bevorzugte Epochen oder Autoren gelegt werden. Die Lehrpersonen geben auch gerne Auskunft über zusätzliche Literatur fürs Selbststudium.

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • MySpace
  • Twitter
  • del.icio.us
  • LinkedIn
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • Google Buzz
  • Live
  • Yahoo! Buzz
  • StumbleUpon
  • Slashdot
  • Print

Schlagwörter: , , ,

Leave a Reply

Unable to load the Are You a Human PlayThru™. Please contact the site owner to report the problem.