Okt 14 2015

Spanischkurse in Südspanien: Geniesse das besondere Klima und die Möglichkeiten in Granada

Granadas Wahrzeichen: die Alhambra

Granadas Wahrzeichen: die Alhambra

Während die Tage in Mitteleuropa kürzer und das Wetter unwirtlicher wird, strahlen Granada und das berühmte Weltkulturerbe – die Alhambra – noch im goldenen Licht der tiefstehenden Sonne. Jetzt, wenn in Mitteleuropa langsam der Herbst beginnt, findet man in Südspanien ein ganz besonderes Klima.

Jetzt im Herbst, wenn die Temperaturen nicht mehr ganz so hoch steigen, ist aber nicht nur das Klima ideal um einen Spanischkurs in Granada, Südspanien zu besuchen. Die großen Touristenströme lassen nach und man kann Granada in seiner Ursprünglichkeit erleben. Warum dazu nicht einmal den Urlaub mit einem Spanischkurs verbinden? In kleinen Gruppen kann man in der Escuela Delengua kann man dann effektiv und mit viel Freude Spanisch lernen. Selbst wenn man nur ein oder zwei Wochen Zeit hat, kann man die Möglichkeit doch wunderbar nutzen um Spanisch zu lernen und den restlichen Tag um die Stadt und sein besonderes Klima entdecken.

Ab Ende September lässt nämlich die Sommerhitze nach und weicht angenehm warmen Temperaturen. Gerade jetzt laden die Strände Granadas an der Costa Tropical dazu ein, die nur etwa 45 Autominuten von Granada entfernt sind, zu Verweilen. Das Wasser ist noch warm genug zu baden und so kann man das Wochenende schon mal damit verbringen das herrliche Klima zu nutzen um am Strand den Spanischkurs der vorangegangenen Woche zu wiederholen.

clases_lgotipo

Kleine Gruppen optimieren den Lernprozess

Doch nicht nur die Küsten Granadas sind jetzt besonders attraktiv. Ab November beginnt die Skisaison und kann man auf dem Weg zur Skistation im Skibus sicher ein paar Worte mit den Einheimischen wechseln und so sein Spanisch direkt anzuwenden. Nach einem langem Tag auf der Piste entspannt man dann in einem der zahlreichen Bars in Granada bei einem spanischen Bier und ein paar Tapas.

Der südspanische Herbst bietet auch dem Auge viel Abwechslung und satte Farben. Wenn die Bäume sich bunt färben und man auf dem Markt herrliche Mangos bekommt sowie frische Granatäpfel, das Symbol der Stadt, dann kann man den Herbst in Granada auch schmecken.

Das macht alles und noch viel mehr macht Granada so reizvoll um einen Sprachkurs zu besuchen. Ist man einmal hier, taucht man ganz ein in die Vielfalt Südspaniens. Spannend ist auch die kulturelle Mischung hier in Granada. Im Albayzín, wo die Sprachschule ihre Räumlichkeiten hat, im benachbarten Sacromonte und im Realejo verschmelzen die jüdische, christliche und arabische Kultur und bringen diese ganz besondere Atmosphäre hervor. Ein idealer Ort um Spanisch zu lernen. So bietet die Escuela Delengua auch einen speziellen Sprachkurs an, der sich mit der spanischen Kultur und Geschichte befasst.

san jeronimo logo

Das Kloster San Jerónimo

Wer sich für einen Spanischkurs in der Escuela Delengua entscheidet, und sei es einfach um vorhandene Kenntnisse in einem Intensivkurs aufzufrischen, der wird vom besonderen Lernklima überrascht sein. In den Sprachkursen lernt man in kleinen Gruppen mit ganz verschiedene Menschen jeden Alters zusammen. Die Atmosphäre ist gelöst, sodass Lernen leicht fällt.

Granada in Südspanien ist also nicht nur im Herbst wegen seines besonderen Klimas reizvoll. Denn Spanisch lernen in einem interessanten Umfeld und in einem tollen Lernklima – das geht das ganze Jahr!

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • MySpace
  • Twitter
  • del.icio.us
  • LinkedIn
  • Digg
  • Google Bookmarks
  • Google Buzz
  • Live
  • Yahoo! Buzz
  • StumbleUpon
  • Slashdot
  • Print

Leave a Reply

Unable to load the Are You a Human PlayThru™. Please contact the site owner to report the problem.